VIRTUELLE WERKSBESICHTIGUNG

p034284

Renault Trucks blickt auf mehr als ein Jahrhundert Know-how im Lkw-Bereich zurück und ist ein Teil des französischen Automobilerbes. Der Hersteller hat sich nun entschlossen, der Öffentlichkeit einen Einblick in den Herstellungsprozess eines Lkw zu geben und lädt auf seiner Unternehmenswebseite zu einer virtuellen Führung durch sein Montagewerk in Bourg-en-Bresse ein.

Seit 1894 hat Renault Trucks seinen Hauptsitz und seine Werke in Frankreich, wo auch alle mittelschweren und schweren Lkw entwickelt und hergestellt werden. Der französische Hersteller, Nachfolger des französischen Kraftfahrzeug-Herstellers Berliet, hat vier Produktionsstätten in Frankreich: in Lyon, Blainville-sur-Orne, Limoges und Bourg-en-Bresse.

Nun gewährt Renault Trucks einen Einblick hinter die Kulissen seiner Lkw-Fertigung. Der Hersteller öffnet die virtuellen Tore des Werks in Bourg-en-Bresse, einem Aushängeschild der französischen Industrie. Dort werden schwere Lkw für den Fernverkehr sowie für Bauprojekte montiert.

Ein virtueller 360-Grad-Rundgang am Fliessband

Diese Tour bietet den Teilnehmern die Möglichkeit, auf interaktive Weise die verschiedenen und erforderlichen Schritte bei der Montage eines LKW kennenzulernen. Die Besucher haben eine 360-Grad-Ansicht der sich in Bewegung befindlichen Fertigungslinie, an der die Bediener manuell mit ergonomischen Werkzeugen und Geräten arbeiten. Es handelt

sich dabei um ein einzigartiges Know-how, denn jeder Lkw ist eine Sonderanfertigung und entspricht einem spezifischen Kundenwunsch.

Für jeden der 13 wichtigsten Herstellungsschritte eines Lkw erhalten die Besucher erläuternde Audiokommentare, entweder auf Französisch oder Englisch. Außerdem werden zusätzliche Inhalte zur Verfügung gestellt wie beispielsweise Interviews mit an der Fertigungslinie tätigen Bedienern oder Technikern.

Besichtigung starten>>

Das Werk Bourg-en-Bresse in Zahlen

 

  • 4h30min sind für die Montage eines Lkw nötig.
  • Alle 8 Minuten verlässt ein Lkw die Fertigungslinie.
  • Es werden 3 Kilometer Leitungen und elektrische Kabel sowie 6.500 Schrauben benötigt, um einen LKW zusammenzubauen.
  • Die Montagelinie im Werk Bourg-en-Bresse erstreckt sich über 500 Meter.
  • Das Werk in Bourg-en-Bresse erstreckt sich über eine Fläche von 117 Hektar und beschäftigt 1.350 Mitarbeiter.

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen.